Hinweise und Tipps

Ärztliche Versorgung

Bei einer Auslandsreise sollten die Kontaktdaten für Notfälle schnell griffbereit sein.

Notrufe können in St. Petersburg über folgende Nummern schnell getätigt werden:

Für die Hilfe der Feuerwehr wählt man die „01“.
Für die Polizei wählt man die „02“.
Für den Krankenwagen wählt man die „03“.

Anschrift und Telefonnummer zweier empfehlenswerter, auch englischsprachigen Krankenhäuser mit westeuropäischem Standard und in Zentrumsnähe:

American Medical Clinic & Hospital
78 Moika embankment
190000 St. Petersburg
Russia
Tel.: +7 812 740 20 90

Medem International Klinik
ul. Marata 6
190000 St. Petersburg
Russia
Tel.: +7 812 336 33 33

In St. Petersburg gibt es zahlreiche Apotheken.

Dort sind auch Medikamente, die normalerweise verschreibungspflichtig sind, ohne Rezept erhältlich. Preislich sind die Arzneimittel dort günstiger als in Deutschland.

Leider ist das Personal nicht immer englischsprachig. Empfohlen wird daher, auf die mitgebrachte Hausapotheke zurückzugreifen.


Gesetzliche Feiertage in St. Petersburg

01. Januar Neujahr
07. Januar Orthodoxes Weihnachtsfest
An diesem Tag feiert Russland, das die Feiertage nach dem julianischen Kalender bestimmt, Weihnachten. Für die gläubigen Bewohner des Landes ist das mit Ostern das wichtigste religiöse Fest. Nachdem Jahre lang einige religiöse Feste nich zelebriert werden durften, wurde im Jahre 1991 Weihnachten zum offiziellen Feiertag ernannt.
23. Februar Tag des Vaterlandsverteidigers
Dieser Tag ist seit 2002 ein arbeitsfreier Tag. Er dient zum Gedenken an die russischen Streitkräfte, die im Krieg gegen deutsche Armeen kämpften. Die Russen feiern diesen Tag auch als Tag des Mannes. Die Männer werden geehrt und erhalten Aufmerksamkeiten der Frauen.
08. März Internationaler Frauentag
Diesem Tag wird in Russland eine große Bedeutung zugesprochen. Alle Frauen werden mit Blumen, Liebe und Aufmerksamkeit von den Männern beglückwünscht.
01. Mai Tag des Frühlings und der Arbeit
09. Mai Tag des Sieges
An diesem Tag finden in insgesamt 26 Städten Russlands Militärparaden zum Gedenken an den Sieg über die Nationalsozialisten im Jahre 1945 statt. In St. Petersburg geschieht dies auf dem berühmten Newskij-Prospekt.
12. Juni Nationalfeiertag
Im Jahre 1990 wurde die „Deklaration der staatlichen Souveränität der Russischen Föderation“ unterzeichnet.
04. November Tag der Einheit des Volkes
Mit Konzerten und Ausstellungen wird die Bedeutung der Zusammenführung ethnischer und religiöser Gruppen und die Einheit des Volkes betont.
12. Dezember Tag der Verfassung der Russischen Föderation

Die russische Küche

Die russische Küche ist einfach und ländlich.

Sie kennt keine aufwendigen oder raffinierten Rezepte. Vielmehr bringt sie die Produkte unverfälscht zu Geltung.

Beim Einlegen von Gurken, Auberginen, Fisch oder süß-sauren Aprikosen zeigt sie jedoch außergewöhnlichen Erfindungsreichtum.

Die Russen essen gerne und viel. Davon zeugen bereits die überdimensionierten Einmachgläser für Marmelade oder Sauerkraut.

Bereits das Frühstück füllt den Magen üppig mit Kascha (Brei) aus, der eine Buchweizengrütze, ein Hirse- oder Grießbrei sein kann.

Im Winter werden dazu Bratkartoffeln, Spiegeleier, Omelettes oder Würstchen serviert.

Auftakt eines Mittagessens ist meist eine Suppe. Zu Weltruhm gelangte der Borschtsch, eine Rote-Bete-Suppe mit Tomaten, Paprika und Kohl, die man mit fettem Sauerrahm anreichert.

Eine rare Köstlichkeit ist die Botwinja, eine kalte Suppe, die aus Kwass (leicht vergorene Limonade aus getrocknetem Schwarzbrot mit Hefe und Honig), Gurken, Rettich und Räucherfisch zubereitet wird.

Neben Suppen gehören auch Sakuski, eine Reihe von Kleinigkeiten, die man zum Wodka verzehrt, zu den Vorspeisen. Dazu können Lachs, Stör oder Kaviar, Hering „unter dem Pelz“, der aus roter Bete zubereitet wird, saure Gurken, Sauerkraut, eingelegter Knoblauch, Auberginenpüree gehören.

Eine weitere Köstlichkeit sind auch die berühmten Blinis. Dabei handelt es sich um dünne Buchweizenpfannkuchen, die mit Kaviar oder süßer Marmelade serviert werden.

Sehr empfehlenswert sind auch die Piroschki. Das sind mit Sauerkraut, Hackfleisch oder Kartoffeln gefüllte Hefeteigtaschen, die oftmals auch auf der Straße angeboten werden.

Die Hauptspeise besteht meist aus Fleisch, Fisch oder Huhn.

Zum Dessert stehen Eis, Kissel (eingedickter Fruchtsaft), Kompott oder Gebäck zur Auswahl.


Sicherheit

In den großen Weltmetropolen wird stets vor Kriminalität gewarnt. So auch in St. Petersburg. Mit dem Diebstahl von Handtaschen, Geldbörsen, Schmuck und anderen Wertgegenständen sollte gerade an hektischen und menschenüberfüllten Orten, wie in U-Bahnen oder belebten Straßen und Sehenswürdigkeiten, sollte gerechnet werden.

Es wird empfohlen auf Wertsachen zu achten beziehungsweise diese sogar im Hotelsafe einzuschließen und nur das Nötigste mit auf die Tagestouren zu nehmen.

Geld und Wertgegenstände sollten dann dicht am Körper getragen werden.

Um die Sicherheit der Stadt zusätzlich zu bessern und für Ausländer den Aufenthalt noch attraktiver zu machen, hat St. Petersburg eine Polizeirufnummer für Touristen eingeführt, eine zuverlässige und schnelle Hilfe.

Die Telefonnummer lautet wie folgt: 764-9787


Strom

Ebenso wie in Deutschland und anderen europäischen Ländern beträgt die Stromspannung 220 Volt Wechselstrom. Adapter werden in Hotels nicht benötigt. Diese sind auf ausländische Touristen eingestellt. Wenn man jedoch z.B. bei jemand privat untergebracht ist, sollte man sich einen Adapter zulegen.


Telefonieren in Russland

Mit dem eigenen Handyvertrag in St. Petersburg zu telefonieren, ist zwar möglich, aber sehr teuer. Um die 4 Euro pro Minute müssen hier, auch wenn man angerufen wird, locker gezahlt werden.

Empfohlen wird auch, das Daten-Roaming am Mobiltelefon zu deaktivieren, da die Smartphones auch eigenständig Apps etc. aktualisieren und so ungewollte bzw. unerwartete Kosten entstehen können.

Mittlerweile bieten die meisten Hotels kostenloses Wi-Fi an, sodass über Skype oder Whatsapp Telefonieren und Schreiben ohne entstehende Kosten möglich ist.

Zusätzlich kann in den Handygeschäften eine russische Sim-Karte für das Mobiltelefon erworben werden. Dafür benötigt der Nutzer lediglich seinen Reisepass. So kostet eine Minute umgerechnet nur noch 15-20 Cent (anstatt 4 Euro).


Trinkgeld

Trinkgelder sind nicht obligatorisch, aber durchaus üblich und werden gerne angenommen. Die Vergabe ist eine rein freiwillige Leistung des Reisenden.

Ein Trinkgeld in Höhe von 10 Prozent ist in den Restaurants üblich.

Auch an den Garderoben der Gaststätten und Theatern freut sich das Personal über eine kleine Zuwendung.


Visum für St. Petersburg

Für die Einreise nach Russland benötigen alle ausländischen Staatsangehörigen einen gültigen Reisepass, in dem bei den meisten ein Touristenvisum für Russland eingeklebt sein muss.

Ebenfalls ist eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes in Russland Pflicht. Andernfalls ist eine Visumbeschaffung nicht möglich.

Visa-Agenturen machen die Visumbeantragung problemlos für den Reisefreudigen.

Dafür wird ein aktuelles, farbiges, biometrisches Passfoto, ein online ausgefüllter Visumantrag, die bereits erwähnte Bestätigung der Auslandskrankenversicherung und der Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Reiserückkehr gültig sein muss, im Original benötigt.

Die Unterlagen können mittels Einschreiben an die jeweilige Agentur gesendet werden. Der Postweg erweist sich als sehr sicher. Die normale Bearbeitungszeit des russischen Konsulates für das Visum beträgt um die drei bis vier Wochen und die Kostendafür betragen um die 90 bis 100€.

Eine kürzere Bearbeitungszeit, Expressvisum, kann gegen einen Mehrpreis auch beantragt werden. Hierfür können insgesamt bis zu 250€ anfallen.

In Russland muss sich der Reisende mit dem Visum und der bei der Einreise erhaltenen Einreisekarte registrieren lassen. Hierfür muss er entweder persönlich bei der Behörde erscheinen oder eine Agentur beauftragen. Hotels erledigen dies für ihre Gäste automatisch gegen eine Gebühr von ca. 300 Rubel. (ca. 5 EUR). Bei einem Aufenthalt in Russland unter sieben Tagen z.B. in einem Appartement ist keine Registrierung notwendig.


Währung

Die russische Währung ist der Rubel. 1 Rubel entspricht 100 Kopeken.

Es gibt insgesamt 6 Banknoten im Wert von 10, 50, 100, 500, 1000 und 5000 Rubel.

Auf jeder dieser Banknoten sind bekannte russische Städte abgebildet.

So ist auf dem 50-Rubel-Schein St. Petersburg mit der Figur der Rostrasäule an der Newa und im Hintergrund der Peter-und-Paul-Festung dargestellt.

Kleinere Geldwerte werden in Münzen ausgedrückt. So gibt es insgesamt 9 verschiedene Münzen: 1, 2, 5, 10 und 50 Kopeken und 1, 2, 5, 10 und 25 Rubel.

Die einzige und offizielle Währung in St. Petersburg ist der Rubel!

Ausnahmen gibt es im Straßenverkauf, wo auch mit Dollar oder Euro bezahlt werden kann.

Es gibt in St. Petersburg genügend Bargeldautomaten. Alle bekannten Kreditkarten (Visa, Master…) eignen sich bestens, außer der American Express.

EC-Karten werden nicht an allen Automaten angenommen!

Es können bis zu 10.000 Rubel auf einmal abgehoben werden. Die Gebühren bei den Bankkarten pro Abhebung sind umgerechnet ca. 5 Euro. Ebenfalls gibt es genügend Wechselstuben in der Stadt.

Ohne Deklaration können Sie problemlos bis zu 10.000 USD einführen.

Ausführen – nicht mehr als 3.000 USD pro Person.

Falls doch mehr ausgeführt werden soll, wird empfohlen bei der Einführung eine Deklaration auszufüllen und stempeln zu lassen, damit bei der Ausfuhr bewiesen werden kann, dass mehr eingeführt wurde.


Der Zeitunterschied

Die Russen stellen ihre Uhr nicht von Sommer- zu Winterzeit beziehungsweise umgekehrt um, sondern haben im Jahre 2014 dauerhaft auf die sogenannte Winterzeit umgestellt.

Daher beträgt der Zeitunterschied zwischen Deutschland und St. Petersburg in der Sommerzeit eine und in der Winterzeit zwei Stunden, wobei die Zeit in St. Petersburg der deutschen vorausgeht.


Zoll

Die Zollbedingungen (EU-Regelungen) am Flughafen sollten stets beachtet werden.

Gels, Parfüms, Sprays, Shampoos, Cremes, Pasten, Öle, Getränke und andere Flüssigkeiten sind im Handgepäck nur in vorgesehenen und transparenten Plastikbeuteln und nur bis 100 ml/Behälter mitzunehmen.

Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babynahrung), die an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden.

Diese Artikel müssen allerdings an der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden.

Zollfrei ein- und ausführen können Sie (nur ab 18 Jahren):

  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren (1 Stange)
  • 1 Liter Spirituosen über 22% oder 2 Liter unter 22 % Alkoholgehalt.
  • 280g Kaviar. Tee, Kaffee und andere Waren bis zum Gesamtwert von € 50,00.
  • Parfüm für den persönlichen Gebrauch

Beim Rückflug von Russland nach Deutschland muss man zusätzlich an der russ. Sicherheitskontrolle seine Schuhe ausziehen. Diese werden auch durchgescannt!


Öffnungszeiten in St. Petersburg

Die meisten Sehenswürdigkeiten und Museen haben durchgehend von 10:00 bis 17:00/18:00 Uhr geöffnet, mit Ausnahme eines wöchentlichen Ruhetages. Dieser Ruhetag findet bei jedem Museum individuell einmal in der Woche statt.

Die Öffnungszeiten von Geschäften und Kaufhäusern variieren von morgens zwischen 9:00 und 11:00 Uhr bis abends zwischen 19:00 und 22:00 Uhr.

So haben kleinere Geschäfte eher bis 19:00 Uhr und die großen Kaufhäuser eher bis 21:00/22:00 Uhr ihre Türen für ihre Kundschaft offen.

Gerade in der Sommerzeit zu den „Weißen Nächten“ ist es auch möglich, nachts, um beispielsweise 1:00 Uhr, noch Getränke und das notwendigste zu kaufen. Es gibt zahlreiche kleine Geschäfte, die 24 Stunden geöffnet haben.