Ausgehen in St. PetersburgStadtgeschichteStartseiteZarenresidenzen in St. PetersburgKultur in St. Petersburg
Sehenswürdigkeiten

Einige historische Akademien


Zwölf Kollegen

Das 400 Meter lange barocke Gebäude auf der Wassiljewski-Insel wurde im Auftrag Peters des Großen einst für Verwaltungszwecke gebaut. Im Laufe des 19.Jahrhundert erwarb die Sankt-Petersburger Universität allmählich das Gebäude für sich. Berühmte Naturwissenschaftler und der spätere Revolutionär Wladimir Lenin studierten hier. Vor dem Gebäude auf der Südseite steht ein Denkmal von dem Gelehrten Michail Lomonossow dem berühmtesten Naturwissenschaftler Russlands. Einst Mitglied der nahe liegenden Akademie der Wissenschaften.

Uniwersitetskaja Nab. 7

Besichtigungen leider nicht möglich


Akademie der Künste

1757 gegründet. Die Akademie der Künste von den Architekten Kokorinow und Vallin de la Mothe gebaut, ist einer der ersten klassizistischen Gebäude in Sankt-Petersburg. Bauzeit: 1764 - 88.

Hier wurden die russischen Künstler nach den modernen westlichen Techniken ausgebildet. Einer der Schüler war der berühmte Maler Ilja Repin. Aber auch viele Architekten erhielten hier ihre Ausbildung. Es werden hier Werke  und Modele ehemaliger Studenten gezeigt.

 

Wassiljewski -Insel                                                                Uniwersitetskaja nabereschnaja 17  /Newa-Ufer                     Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr, Sa, So: 11 - 18 Uhr                   

Tel.: 323-3578

Akademie der Künste

Akademie der Wissenschaften

Bereits 1724 vom Peter dem Großen gegründet und gefördert. 1789 vom Architekten Quarenghi im Auftrag Katharinas II. im Klassizistischem Stil umgebaut. Viele berühmte Wissenschaftler und Gelehrte (unter ihnen viele ausländische) erhielten hier ihren Unterricht.

Besonders sehenswert ist die Paradetreppe mit dem Glasmosaik von Michail Lomonossow und der weiße Konferenzsaal.

 

Wassiljewskij-Insel

Universiteskaja Nab. 5

Akademie der Wissenschaft

Alexandrowski-Institut

Vom Architekten Georg Friedrich Velten 1775 fertiggestellt. Ehemalige Erziehungsanstalt für Mädchen "Adliger Abstammung". später in Alexandowski-Institut umbenannt. Das Gebäude gehörte zu den typischen frühklassizistischen Bauten in Sankt-Petersburg.

Smolnowo uliza 3

Alexandrowski-Institut

Nachimow-Schule

In diesem prachtvollen Gebäude das im klassizistischem Stil 1912 gebaut wurde, ist die russ. Marineakademie untergebracht. Das Gebäude wurde ordentlich restauriert. Vor dem in Hellblau strahlendem Bau steht eine schöne Fontäne.

Petrograder Seite (gegenüber dem Panzerkreuzer "Aurora".)

Petrowskaja Nab.

Nachimow-Schule
Fontäne

St. Petri-Schule

Wurde 1762 vom dem deutschen Architekten Martin Ludwig Hoffmann fertiggestellt. Einer der ältesten aus Stein gebauten Schulen in Sankt-Petersburg.

St. Peteri-Schule


Wojeno-Medizinskaja-Akademija

Eine der größten Akademien für (übersetzt:) "Kriegsmedizin" in Russland.

 

Wyborger Seite (unweit vom Finnischem Bahnhof)

Pirogowskaja Nab.