Ausgehen in St. PetersburgStadtgeschichteStartseiteZarenresidenzen in St. PetersburgKultur in St. Petersburg
Tips und InformationenZollZeitungen in St. PetersburgZeitunterschied in St. PetersburgWeiße Nächte in Sankt-PetersburgVisum für Sankt-PetersburgTouristenauskunft St. PetersburgTelefonieren in Sankt-PetersburgStrassenvorstellungen in Sankt-PetersburgSilvester in Sankt-PetersburgPetersburger Fussballmaschaft ZenitRussische SouvenirsRussische KücheReisezeit für Sankt-PetersburgÖffnungszeitenKrimminalität in Sankt-PetersburgGeld Feiertage in St. PetersburgStadtbewohner von St. PetersburgÄrtzliche Versorgung in St. Petersburg

Einwohner in St. Petersburg

Über 5 Mio. Einwohner leben in St. Petersburg mit Angehörigen von über 100 ethnischen Gruppen. Die Mehrzahl der Einwohner sind Russen. Hier leben aber auch viele Ukrainer, Belorussen, Tataren, Finnen, Moslems und viele andere Nationen. Man merkt es auch an den vielen Kirchen mit ihren unterschiedlichen Konfessionen. Das Leben des Großteils der Bevölkerung ist hart. Während einige von dem neuen System, dass seit dem Ende vom Kommunismus besteht, mächtig profitieren, haben andere ihre Probleme und wissen machmal nicht wie sie den nächsten Tag überleben. Die Russen und besonders die Petersburger haben in ihrer Vergangenheit schon einiges mitmachen dürfen.

Frau am Verkaufsstandbeim russ. Markt

So verdienen viele Petersburger ausser ihrer eigentlichen Arbeit irgendwo zusätzlich, um über die Runden zu kommen. Zum Beispiel:: wenn man an der Strasse steht und drämt, hält nach spätestens einer Minute jemand an, und für ca. 150 - 400 Rubel (kommt auf die Entfernung an), nimmt der Fahrer einen mit. Auf so eine Weise hat sich derjenige etwas zusätzlich verdient.

Mit dem zunehmendem Tourismus steigen jedoch die Preise jährlich und sind bereits in einigen großen Einkaufszentren, Clubs, Restaurants (vor allem im Zentrum der Sadt) sogar teuerer wie bei uns. Der Durchschnitt der Leute verdient in Sankt-Petersburg ca. 700€. Nach Außen werden die Russen nie zeigen oder sagen, dass ihnen das Geld nicht reicht, oder es ihnen schlecht geht, so ziehen die Leute auch aus bescheidenen Verhältnissen sich kaum schlechter an als die wohlhaberenden. Werden sie aber nicht überrascht wenn sie genau so viele nagelneue Mercedese und BMW´s sehen wie bei uns. Es gibt genug Neureiche in Sankt-Petersburg. Am traurigsten hat es jedoch die hilflosen Rentner und alte Leute erwischt, die niemand mehr zu brauchten scheint, aber die es in der der Vergangenheit so Einiges für das russische Vaterland getan hatten. Erfreulicherweise steigt mit den Jahren die Mittelschicht der Befölkerung. Viele Russen können sich endlich einen Urlaub leisten ausserhalb Russland.

Doch sehr viele Menschen in Russland und in Sankt-Petersburg haben sehr bescheidene Wohnverhältnisse. Einige davon wohnen mit Frau und Kind in nur einer Einzimmer-Wohnung. Einige leben in Gemeinschaftswohnungen (Komunalka) und müssen Küche und Bad mit ihren Mitbewohnern teilen. Das war während der Kommunistenära in viele Städten der Fall. Die Wohnungen sehen jedoch nicht so sauber aus wie in Westeuropa. Statt Elektroherd kochen die meisten noch mit Gas. Die Wände und Fenstern sind so schlecht isoliert, dass man im Winter trotz etlichen elekt. Zusatzheizkörpern weiterhin friert. Die meisten schalten sogar ihren Gasoffen an und öffnen ihn damit die Wärme in die Wohnung gelangt.

Kinder einer russischen Familie

Noch was zu den Russen in den Großstädten: In den Großstädten sind die Leute hektischer, gestresster und beschäftigter. Man sieht sie im Zentrum oder an den Metrostationen zu hunderten gehen, gar laufen, und man kommt sich dazwischen leicht verloren vor. Aber wie es auch nicht ist, von vielen hört man es, auch von Touristen: Die Sankt-Petersburger sind um einiges freundlicher, gebildeter, humaner und aufgeschlossener wie die Moskauer. Auch wenn es einem in so einer Menschenmenge nicht so erscheint, so wird man als deren Gast oder bei näherem Kennenlernen merken dass die Russische Seele etwas ganz besonderes ist. Leider wurde bei einigen durch das Streben nach Geld diese Eigenschaft ausgelöscht.