Peter II.

71

Geburts- und Sterbetag

Peter II. war der Sohn Alexejs, dem Sohn Peters des Großen aus erster Ehe und wurde am 23.10.1715 in St. Petersburg geboren. Seine Mutter war Prinzessin Charlotte Christine Sophie von Braunschweig-Wolfenbüttel, die nach der Geburt verstarb.

Peter II. lebte nur 15 Jahre lang. Am 29. Januar 1730 stellte man seinen Tod fest.

Das kurze Leben Peters II.

Peter II. wurde nach dem Tod Katharina I., 1727, mit nur 11 Jahren zum Staatsoberhaupt Russlands erklärt. Da er in diesem jungen Alter noch nicht fähig war, alleine ein Land zu regieren, wurden ihm Vormünder, Alexander Menschikow, Anna und Elisabeth (die Töchter Katharina I.), zugeteilt.

Menschikow machte sich durch seinen Eifer nach Macht keine Freunde, und wurde aus St. Petersburg verbannt.

Der junge Zar schätze St. Petersburg nicht und verlegte den Hof nach Moskau zurück. So wurde Moskau im Jahre 1727 für die darauffolgenden 5 Jahre wieder zur Hauptstadt Russlands erklärt.

Nach nur 3 Regierungsjahren verstarb Peter II. im 1730, kurz vor der Vermählung mit der aus einer Fürstenfamilie stammenden Jekaterina Dolgorukowa, an Pocken.

Er wurde als einziger Zar nicht der Grablege der Zarenfamilie Romanow in der Peter-und-Paul-Festung beigesetzt, stattdessen in Moskau.

Aufgrund des nicht vorhandenen männlichen Thronfolgers, wurde Anna Iwanowna, die Halbnichte Peters des Großen, als seine Nachfolgerin ausgesprochen.

TEILEN