Ausgehen in St. PetersburgStadtgeschichteStartseiteZarenresidenzen in St. PetersburgKultur in St. Petersburg

Sankt-Petersburg Info

Seite (1/3)

„Sankt-Petersburg - die Stadt der „Weisen Nächte“ oder als „Venedig des Nordens“ bekannt, wurde 1703 vom Peter dem Großen gegründet. Die Gründung von Sankt-Petersburg begann auf der Haseninsel,      einer Flussinsel in der Newa, wo die Peter- und -Paul- Festung entstand.

Sankt-Petersburg zählt heute mit ihren grandiosen Palästen, herrlichen Parks, eleganten  Kanälen und bedeutenden Plätzen zur einer der schönsten Stadt Europas. Es verging nicht lange und St. Petersburg die Schlüsselstellung als Kultur und Wirtschaftszentrum und lockte damit Architekten, Künstler, Tänzer, Literaren und Musiker der ganzen Welt an. Peter dem Großem und seinen Nachfolgern war nur das beste gut genug.

Peter der Große

Peter der Große

Newa Der Krjukulow-Kanal

Die Newa                                                                                                                      Fluss Fontanka

Die Stadt wechselte schon 3 mal ihren Namen:                               

- Sankt-Petersburg : 1703 - 1914

- Petrograd: 1914 - 1924  (Zum Beginn des 1.Weltkriegs gegen Deutschland.)

- Leningrad: 1924 - 1991  (Zu Ehren nach dem Tod vom Wladimir Lenin)

- Sankt-Petersburg: 1991 wieder umbennant t auf Wunsch Petersburger Einwohner.        

Sankt-Petersburg liegt auf dem 60´ Breitengrad wie der Südteil Alaskas. Mit fünf Millionen Einwohnern ist Sankt-Petersburg die größte Stadt in arktischen Regionen, bzw. die nördlich größte Millionenstadt der Welt. Die Stadt liegt am Finnischen Meerbusen direkt an der Küste der Ostsee. Die Newa, (Fluss) die am Ladoga- See entspringt und in die Ostsee mündet, teilt sich im Zentrum der Stadt in drei Hauptarme. Somit wird das Stadtgebiet in vier große Stadtgebiete aufgeteilt:

    -Wyborger Seite

    -Petrograder Seite

    -Wassiliwski -Insel

    -Große Seite  -das Zenrum mit dem südlichem Anteil der Stadt.

 

Die 74 km lange Newa erreicht im Stadtinneren bis zu 1 km Breite. Im Winter vom November bis April gefriert die Newa und ist für Schiffe nicht passierbar..

Die Stadt erstreckt sich über 100 Inseln, die aus dem Netz der Newa und der vielen Kanäle entstehen. Sankt-Petersburg besitzt über Flüsse und Kanäle mit einer Gesamtlänge von über 300 km und damit hält sie sich unter den ersten Positionen in der Welt.

Die Stadt besteht aus 15 Stadtvierteln. Über 320 Brücken gibt es in Sankt-Petersburg. Zusammen mit den Vorstädten kommt man auf etwa 600 Brücken. Es gibt über 120 Museen um die 40 Theater und schätzungsweise um die 1000 architektonische Sehenswürdigkeiten. Man nennt diese Stadt auch ein Museum unter freiem Himmel.

Viele Fotos und weitere Informationen über St. Petersburg finden Sie auf www.sankt-petersburg.de

Weiter

Weiße Nächte
“Weiße Nächte” an der Newa
Alexanderplatz bzw. Schlossplatz
Alexanderplatz