Theater in St. Petersburg

88
Mariinsky-Theater, Konzertsaal

St. Petersburg ist bekannt für seine weltberühmten Balletts, erstklassigen Open und klassische Musik. Die größten Talente wie Komponisten, Schauspieler, Tänzer und Sänger lebten in dieser Stadt.

Die weltberühmte Balletttruppe des Mariinsky-Theaters ist einen Großteil des Jahres auf Tournee. Im Winter ist Tourneepause und sie kehrt zurück nach St. Petersburg, wo die Mariinsky-Tänzer dann auch im Eremitage-Theater, Mussorgski-Theater und Rimski-Korsakow-Konservatorium auftreten.

Einen geradezu legendären Ruf hatte die St. Petersburger Tanzkultur in der Vergangenheit.

Mit dem brillanten Impresario Sergei Diaghilew und Michail Fokin, einem herausragenden Choreographen, erhielt das russische Ballett im Jahre 1909 triumphalen Einzug in Europa.

Die beiden brachten das Ballettensemble der Kaiserlichen Ballettschule von St. Petersburg nach Paris.

Diaghilews „Ballets Russes“ glänzte mit hinreißenden Inszenierungen vor farbenfrohen Bühnenbildern.

Die Aufführungen sind heute meist ausverkauft.

Die berühmtesten und beliebtesten Vorstellungen sind: „Schwanensee“, „Giselle“, „Boris Godunow“, „Eugene Onegin“, „Dornröschen“, „Romeo und Julia“ und der „Nussknacker“.

Zu den weltberühmten und angesehensten Opern zählen die Opern von Tschaikowski und Mussorgski, die hauptsächlich im Mariinsky- und Mussorgski-Theater aufgeführt werden.

Andere Artikel aus der Kategorie ``Theater``

TEILEN